Manuelle Therapie ist eine komplexe Behandlung von Bewegungsstörungen der Funktionseinheit Gelenk-Muskel-Nerven.

Mit Hilfe von gleitender Gelenkmobilisation, der aktiven und passiven Dehnung verkürzter muskulärer Strukturen und die Kräftigung der abgeschwächten Muskeln wird der normale Bewegungsablauf wieder hergestellt. Gleichzeitig wird der Patient in speziellen Gelenk- und Muskelübungen geschult, um die physiologischen Gelenkfunktionen wieder herzustellen und zu erhalten.